title_organisation_de

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg

Logo Bundesland Baden-Württemberg

Beginn Sprachwahl


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Sie sind hier:

Ende Navigator



Umfeld

Lesen Sie hier die aktuelle Beiträge aus dem Bereich Umfeld. Ältere Beiträge finden Sie in der rechts im Archiv.



Artikel 1 - 19 von 19


Die Joint Programming Initiative Healthy and Productive Seas and Oceans (JPI Oceans) hat eine neue Ausschreibung zu Mikroplastik in marinen Systemen veröffentlicht. Anträge können online ab dem 10. Februar 2015 eingereicht werden und die Einreichfrist endet am 31. März 2015.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Förderung von europäischen Forschungsprojekten zu neurodegenerativen Erkrankungen bekanntgegeben. Gegenstand sind Risiko- und Schutzfaktoren, Längsschnittuntersuchungen an Kohorten und moderne experimentelle Modelle im Rahmen des "EU Joint Programme – Neurodegenerative Disease Research" (JPND). Projektsskizzen können bis spätestens 10. März 2015 eingereicht werden.

Die Generaldirektion Forschung und Innovation der Europäischen Kommission hat zum Einreichen von Ideen für „large-scale pilots/demonstration projects“ in der Societal Challenge 5 im Themenbereich "Climate Action, Environment, Resource Efficiency and Raw Materials" aufgefordert. Einreichfrist ist der 28. Februar 2015.

Johannes Zang nahm nach seinem Studium die Möglichkeit wahr, über das China-Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt in Shanghai zu realisieren, bevor er seine Promotion antritt. Am Shanghai Institute for Biochemistry and Cell Biology der Chinesischen Akademie der Wissenschaften arbeitete er zum Beispiel an der Aufklärung von Proteinkristallstrukturen und machte sich ein ganz eigenes Bild von Stadt, Land und Leuten.

RegioStars Awards 2015 | 16.01.2015
Im Rahmen des Wettbewerbs "RegioStars Awards 2015" werden die innovativsten und zukunftsträchtigsten Projekte, welche durch den EFRE, den ESF oder bestimmte für Deutschland nicht einschlägigen Förderinstrumente kofinanziert wurden, ausgezeichnet. Bewerbungen können bis 28. Februar 2015 eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Richtlinien zur Fördermaßnahme "Open Photonik" im Rahmen des Programms "Photonik Forschung Deutschland" veröffentlicht. Gefördert werden Open Innovation- und Open Source-Ansätze für neue Photonik-Komponenten und -Systeme sowie ­offene Forschungsprojekte (Bürgerforschung/Citizen Science). Die Vorlagefrist für Projektskizzen ist der 18. Mai 2015.

Seit 2012 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG) Projekte im Bereich des Schwerpunktprogramms "SPP 1623 - Chemoselektive Reaktionen für die Synthese und Anwendung funktionaler Proteine". Projektskizzen in englischer Sprache können bis zum 15. April 2015 eingereicht werden.

BioLAGO e.V., das Netzwerk für Lebenswissenschaften in der Vierländerregion Bodensee, ist in das Exzellenzprogramm „go-cluster: Exzellent vernetzt!“ des Bundeswirtschaftsministeriums aufgenommen worden. Damit gehört BioLAGO zu den deutschlandweit leistungsfähigsten Innovationsnetzwerken von Wirtschaft und Wissenschaft. Der Verein fördert die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren für die Gesundheit in Feldern wie Pharmazie und Medizintechnik.

Die Europäische Kommission hat die erste themenoffene Ausschreibung für einen “Fast Track to Innovation”-Piloten veröffentlicht. Der Pilot soll marktnahe Innovationsaktivitäten fördern. Anträge können nur von Konsortien gestellt werden, die aus drei bis fünf Partnern bestehen. Anträge können jederzeit auf dem Teilnehmerportal eingereicht werden. Die Stichtage im Jahr 2015 sind am 29. April, 1. September und 1. Dezember 2015.

Mit „Developing Business in Life Science - Dr. Michael Ruppert“ als neuem Mitglied im BioLAGO e.V. wird der Verein durch einen Experten für Unternehmensentwicklung im Bereich Interim Management, Consulting und Projektmanagement weiter verstärkt.

Genau wie erdölbasierte Schmierstoffe können auch biobasierte Schmierstoffe - also auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Schmierstoffe - nahezu überall eingesetzt werden. Eigenschaften wie schnelle biologische Abbaubarkeit in Verbindung mit einer ausgezeichneten Schmierfähigkeit machen diese interessant - auch im Vergleich zu ihren erdölbasierten Konkurrenzprodukten.

BioRN gehört zum Gewinner-Konsortium InnoLife der vom Europäischen Institut für Innovation und Technologie (EIT) ausgeschriebenen Wissens- und Innovationsgemeinschaft (KIC) Healthy Living and Active Ageing (EIT Health). Mit einem Fördervolumen von bis zu 700 Mio. Euro und einem Gesamtvolumen von über 2 Mrd. Euro handelt es sich um eines der weltweit größten öffentlich geförderten Initiativen im Bereich Gesundheit.

Im Rahmen der europäischen ERA-Net-Initiative startete am 7. Januar 2015 eine neue Ausschreibung zur nachhaltigen Produktion und Verwertung von Biomasse. Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen des ERA-NET-Formats „Joint Programming Initiative on Food, Agriculture and Climate Change – FACCE-JPI", an dem 21 Mitgliedsstaaten beteiligt sind. Mit „FACCE SURPLUS“ soll nun ein neues länderübergreifendes Forschungsprojekt etabliert werden. Projektskizzen müssen bis zum 4. März 2015 eingereicht werden.

Die Innovative Medicines Initiative 2 (IMI 2) hat ihre vierte Ausschreibungsrunde geöffnet. Gefördert werden soll eine Coordination and Support Action (CSA) zum Thema "Enabling platform on medicines adaptive pathway to patients". Die Frist für die Einreichung von Projektanträgen der ersten Stufe ist der 11. Februar 2015.

Die Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2) hat ihre dritte Ausschreibungsrunde geöffnet. Diese umfasst sechs Research and Innovation Actions (RIAs). Die Frist für die Einreichung von Projektanträgen der ersten Stufe endet am 24. März 2015.

Ziel der Fördermaßnahme des BMBF zum Thema „Medizintechnische Lösungen für eine digitale Gesundheitsversorgung“ ist es, in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Anwendern erfolgversprechende Produkt-, Prozess- oder Dienstleistungsinnovationen für eine digitale Gesundheitsversorgung zu initiieren. Diese sollen die ­Patientenversorgung und die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems gleichermaßen verbessern. Vorlagefrist für Projektskizzen ist der 30. Juni 2015.

Klinische Studien sind für die Zulassung von Arzneimitteln und die Zertifizierung von Klasse-IIb- sowie Klasse-III-Medizinprodukte unerlässlich, denn sie sollen die Verträglichkeit und Wirksamkeit der Produkte belegen. Da es bei diesen Studien nicht zuletzt um den Schutz des Patienten geht, sind sie gesetzlich reguliert und kontrolliert. Dr. med. Steffen P. Luntz, ausgebildeter Facharzt für Anästhesiologie, ist Leiter des Koordinierungszentrums für Klinische Studien am Universitätsklinikum Heidelberg (KKS HD). Er und sein Mitarbeiter Hans-Heinrich Otter, Klinischer Monitor am KKS HD, berichten über die Arbeit des KKS HD und die täglichen Herausforderungen im Studienalltag.

Nicole Kattner verbrachte sechs Monate als Stipendiatin des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg am Institute of Bioenergy and Bioprocess Technology in Qingdao, einer Hafenstadt in der Provinz Shandong im Osten der Volksrepublik China. Dort arbeitete sie im Labor. An Feiertagen und Wochenenden fand sie genug Zeit, verschiedene Gebiete und Städte Chinas zu bereisen und so die Kultur kennenzulernen.

Das BMBF fördert die Organisation, die Durchführung und die Nachbereitung von mehrtägigen interdisziplinären Summer Schools in der Systemmedizin um eine Annäherung zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen zu erreichen. Eine Vorhabenübersicht und eine Projektskizze können bis spätestens 3. März 2015 elektronisch eingereicht werden.



Artikel 1 - 19 von 19

SUCHEN


DATENBANK

für Unternehmen und Forschungseinrichtungen



NEWSLETTER


GLOSSAR

Hier finden Sie Fachbegriffe mit Erläuterungen




http://www.macromolecular-bionics.org/magazin/umfeld/index.html?lang=de